4 Methoden von Semalt, die helfen, das Scrappen von Website-Bots zu stoppen

Website-Scraping ist eine leistungsstarke und umfassende Methode zum Extrahieren von Daten. In den richtigen Händen wird die Erfassung und Verbreitung von Informationen automatisiert. In den falschen Händen kann es jedoch zu Online-Diebstählen und zum Diebstahl von geistigem Eigentum sowie zu unlauterem Wettbewerb kommen. Mit den folgenden Methoden können Sie das für Sie schädliche Website-Scraping erkennen und stoppen.

1. Verwenden Sie ein Analysetool:

Mithilfe eines Analysetools können Sie analysieren, ob ein Web-Scraping-Prozess sicher ist oder nicht. Mit diesem Tool können Sie Site-Scraping-Bots leicht identifizieren und blockieren, indem Sie strukturelle Webanforderungen und deren Header-Informationen untersuchen.

2. Verwenden Sie einen herausfordernden Ansatz:

Es ist ein umfassender Ansatz, mit dem Scraping-Bots erkannt werden können. In diesem Zusammenhang können Sie die proaktiven Webkomponenten verwenden und das Besucherverhalten bewerten, z. B. die Interaktion mit einer Website. Sie können auch JavaScript installieren oder Cookies aktivieren, um festzustellen, ob eine Website das Scraping wert ist oder nicht. Sie können Captcha auch verwenden, um unerwünschte Besucher Ihrer Website zu blockieren.

3. Nehmen Sie einen Verhaltensansatz:

Der Verhaltensansatz erkennt und identifiziert Bots, die von einem Standort zu einem anderen migriert werden müssen. Mit dieser Methode können Sie alle Aktivitäten überprüfen, die mit einem bestimmten Bot verbunden sind, und feststellen, ob er für Ihre Site wertvoll und nützlich ist oder nicht. Die meisten Bots verknüpfen sich mit den übergeordneten Programmen wie JavaScript, Chrome, Internet Explorer und HTML. Wenn das Verhalten dieser Bots und ihre Eigenschaften nicht dem Verhalten und den Eigenschaften des übergeordneten Bots entsprechen, sollten Sie sie stoppen.

4. Verwenden von robots.txt:

Wir verwenden robots.txt, um eine Site vor dem Scraping von Bots zu schützen. Dieses Tool liefert jedoch auf lange Sicht nicht die gewünschten Ergebnisse. Es funktioniert nur, wenn wir es aktivieren, indem wir schlechten Bots signalisieren, dass sie nicht begrüßt werden.

Fazit

Wir sollten bedenken, dass Web Scraping nicht immer böswillig oder schädlich ist. In einigen Fällen möchten die Dateneigentümer sie mit möglichst vielen Personen teilen. Beispielsweise stellen verschiedene Regierungsseiten Daten für die breite Öffentlichkeit bereit. Ein weiteres Beispiel für legitimes Scraping sind Aggregator-Websites oder Blogs wie Reise-Websites, Hotelbuchungsportale, Konzertkarten-Websites und Nachrichten-Websites.

mass gmail